Mobilisation - Fitness-Übungen


Unter Mobilisation versteht man Übungen, welche die Beweglichkeit fördern und erhalten sollen. Oft werden sie in der Personenpflege eingesetzt, sind aber für jeden geeignet. Z.B. bei Rückenbeschwerden durch monotone Arbeit oder einseitige Haltung können Mobilisationsübungen helfen, Rumpf und Wirbelsäule zu festigen und somit Beschwerden zu lindern oder diesen vorzubeugen. Hierbei ist besonders wichtig, dass die Übungen korrekt, langsam und flüssig durchgeführt werden.

Katzenbuckel

Trainingsart: Dehnen, Mobilisation
Muskelgruppe: Rücken, Wirbelsäule
Hilfsmittel: keine

KatzenbuckelKatzenbuckel

- diese Übung dient der Dehnung und Stärkung des gesamten Rückens
- Ausgangsstellung ist der Vierfüßlerstand, Arme und Beine sind auf Höhe der Schultern und des Gesäßes
- den Rücken ganz rund nach oben beugen, Kopf einrollen, einige Sekunden halten
- nun ins komplette Hohlkreuz gehen und den Kopf nach oben strecken. Ebenfalls einige Sekunden halten
- einige Male wiederholen

Trainingsempfehlung: 15-20 Wiederholungen je Bewegung


Katzenbuckel 2

Trainingsart: Mobilisation
Muskelgruppe: Rücken, Wirbelsäule
Hilfsmittel: keine

Katzenbuckel 2Katzenbuckel 2

- hüftbreiter Stand
- etwa zur Hälfte in die Knie gehen
- Oberkörper nach vorne beugen und mit den Armen auf den Knien abstützen
- den Rücken komplett nach außen biegen und den Kopf einrollen, dabei ausatmen
- nach wenigen Sekunden den Rücken wieder sanft strecken und ins Hohlkreuz fallen, dabei einatmen

Trainingsempfehlung: 15-20 Wiederholungen je Bewegung




http://pendler-fitness.de/mobilisation.php